Birka Reischel

Mit Doreen auf nach Berlin

Dienstag, 28 November 2017 08:05

2017 11 26

Noch mehr Bilder findet ihr in der Bildergalerie...

Starterwoche 2017

Montag, 11 September 2017 10:57

2017 09 11

Das Angebot an Projekten unterschiedlichster Themenbereiche war in unserer Starterwoche wirklich umfangreich und vielfältig.

Wir möchten uns deshalb auf diesem Wege bei allen Organisatoren und Beteiligten folgender Einrichtungen und Institutionen herzlichst bedanken: Top Fit Aktivpark Wittenberge, Indoor Kletterturm Alte Ölmühle Wittenberge, SOS-Kinderdorf Prignitz, Insolvenzhilfe Prignitz e.V., pro familia Beratungsstelle Wittenberge, Polizeiinspektion  Prignitz – Abteilung Prävention

Noch mehr Bilder findet ihr in der Bildergalerie ...

Abfallparcours 2017

Freitag, 07 Juli 2017 07:52

2017 06 28

In diesem Jahr nahmen 8 Schulen an diesem Wettkampf der Umwelterziehung teil. Auch wir waren mit 25 Kindern als „Die Müllmonster“ dabei. An 5 Stationen mussten Aufgaben zum Thema Mülltrennung, Abfall und Umwelt gelöst werden. Da war Schnelligkeit und Teamgeist gefragt, Trödeln geht nicht. Wir haben Platz 8 belegt, aber der olympische Gedanke zählt…. und so entschädigte das abschließende Essen mit Nudeln und roter Grütze ganz gewaltig.

Noch mehr Bilder findet ihr in der Bildergalerie ...

Sportfest 2017

Donnerstag, 22 Juni 2017 18:40

2017 06 22

Die Schnappschüsse des diesjährigen Sportfestes findet ihr in der Bildergalerie ...

Smartphone, Apps und Homophobie...

Donnerstag, 22 Juni 2017 16:44

Schwer beeindruckt und sehr nachdenklich waren am Ende wirklich alle Teilnehmer, die dem durchaus spannenden Vortrag der Polizeibeamtin Dorina Beyer zum Thema Datenschutz im Internet, Missbrauch und Strafrecht folgten. Doreen Bachul (SOS Kinderdorf PR) organisierte für interessierte Eltern und Kollegen der Förderschule Wittenberge diese Zusammenkunft. Allein die Zahlen der Statistik über tägliche Nutzungszeiten von TV und Internet empfanden die meisten schon als etwas beängstigend. Zugegebenermaßen ertappten sich wohl viele selbst dabei, wenn sie an ihre eigenen Kinder denken. Ob überhaupt und wenn ja: wie viel Kontrolle hat man als Elternteil über das, was das Kind mit Medien macht? Miteinander sprechen, einen freundlichen respektvollen Umgang mit anderen Menschen vorleben und anerziehen, hinschauen und reale Erlebnisse schaffen außerhalb der digitalen Welt – heute wichtiger denn je. Oder wer möchte schon den Krankenschein der Zukunft wegen Nomophobie, der Angst, auf dem Handy nicht mehr erreichbar zu sein!

Wir danken herzlichst Frau Beyer (PI PR, Abtlg. Prävention) und freuen uns auf die nächsten Veranstaltungen in den Klassen.

Von den befragten Schülern der Klassenstufen 9 und 10 haben sich 100 % positiv dahingehend geäußert, wenn es um die Beantwortung eigener aktueller bzw. zeitnah aufkommender Fragen und eine positive, angenehme Atmosphäre bei der Projektdurchführung ging.

Knapp 80 % nahmen den Berater in seiner Funktion als äußerst professionell wahr und mehr als 2 Drittel der Teilnehmer haben das Projekt als sehr hilfreich für ihre persönliche Berufsvorbereitung empfunden, wobei die Thematik der eigenen Persönlichkeit – eigene Stärken und Schwächen sowie die Erläuterungen der beruflichen Tätigkeitsfelder besonders gut gefielen.

Der Wunsch nach einem zukünftigen INISEK-Projekt mit praktischen Arbeiten der Berufsorientierung in kleinen Gruppen wurde durch alle Teilnehmer geäußert.

Dementsprechend haben wir bereits für das nächste Schuljahr eine Bedarfsanalyse für Praxislernen im Rahmen der INITIATIVE SEKUNDARSTUFE I beim Regionalpartner West fristgerecht gestellt.

Kindertag 2017 mit Sport und Spiel

Mittwoch, 07 Juni 2017 18:19

2017 06 01

„Mir hat einfach alles gefallen!“, bringt Xenia den Tag auf den Punkt. Schon die Aufwärmübungen, die diesmal eigens von Angi, Franzi und Lea vorbereitet wurden, kamen bei allen so gut an, dass es Spontan-Applaus dafür gab. Von Schülern für Schüler ist eben doch was ganz Besonderes.

„Das Fußballspiel war cool, obwohl wir verloren haben.“, meint Philipp. „Mir hat das Dosenwerfen Spaß gemacht.“, da sind sich nicht nur Michelle, Lea und Nico einig. Celina schwärmt noch: „Der Kindertag war schön, weil wir Süßigkeiten bekommen haben.“ „Ich fand toll, dass man Karaoke machen konnte.“, sagt Chanti und und Angi ergänzt: „Ich fand cool, dass wir gesungen und getanzt haben.“ „Mir hat gefallen, dass ich malen konnte.“, sagt Nadine und ihre Freundin Josi schließt sich dem an. „Ball über die Schnur war auch ganz toll.“, findet Adriana und Pauli fand Federball und Staffellauf schön.

Für jeden war also etwas dabei… die Stimmung entsprechend super. „Die Siegerehrung war besonders schön, weil Frau Grambow alles so gut erklärt hat.“, will Chantal aus Klasse 5 unbedingt noch sagen. Ohne die fleißigen Helfer hätten wir diesen Tag in dieser Form nicht durchführen können. Dafür danken wir von ganzem Herzen auf diesem Wege den Eltern Frau Ostrowski, Frau Schottmann, Frau Teege, Herrn Wisniewsky, Frau Milbrandt und Herrn Vieregg, Frau Bechmann, Herrn Schulz vom Würfel sowie Herrn Balzuweit vom Boxsportverein Veritas …. und auch Petrus für`s schöne Wetter.

Noch mehr Bilder findet ihr in der Bildergalerie ...

Zukunftstag 2017

Mittwoch, 03 Mai 2017 09:53

2017 04 27

In diesem Jahr nutzten etliche Schülerinnen/Schüler den Zukunftstag, um in eigens gewählten Betrieben/Einrichtungen Interessantes und Wissenswertes über verschiedene Berufsfelder zu erkunden. Ob Möbelmarkt, Kindergarten, Altenpflegeeinrichtung, Frisörsalon oder wie hier auf dem Foto ein Besuch bei den Stadtwerken Wittenberge - es hat sich für alle gelohnt. Herr Franke erklärte - wie immer - geduldig und anschaulich alles rund ums Thema Wasser sowie Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten. Wir bedanken uns auf diesem Weg wieder bei allen Firmen, die uns diesen Einblick hinter die Kulissen gewährten.

Noch mehr Bilder findet ihr in der Bildergalerie ...

Osterprojekttage 2017

Dienstag, 11 April 2017 18:14

2017-04-11

Am Montag und Dienstag vor den Osterferien fanden wieder unserere traditionellen Projekttage statt. Es gab viel zu sehen, zu werkeln und zu entdecken.

Von tollen Bastelideen, Osterfrühstück, Weidentunnelausbau bis zur hautnahen Begegnung mit Alpakas auf dem Breeser Elbtal-Alpaka-Hof... alles hat großen Spaß gemacht. Dort auf dem Hof in Breese kann man übrigens auch Kängurus entdecken... und... wir durften dort kleine Alpaka-Figuren filzen.

Noch mehr Bilder findet ihr in der Bildergalerie ...

Unser Schulhaus hat welchen Umfang...?

Samstag, 18 März 2017 15:50

Unser Schulhaus hat die Form eines Rechtecks, aber welchen Umfang hat es genau? Um das Geheimnis zu lüften, verlegten wir unsere Mathestunde kurzerhand nach draußen und maßen die Seiten. Dazu hatte jedes Team genügend Fadenlänge dabei.... und alle staunten nicht schlecht, dass nach dem "Abwickeln" am Lineal die Maße aller 4 Teams sehr dicht beieinander lagen. Nur so viel sei verraten: nach der Berechnung stellten wir fest, dass der Umfang fast die Länge einer 100-Meter-Bahn, die wir vom Sportplatz kennen, hat.

2017-03-15

Noch mehr Bilder von uns, Klasse 5/6, findet ihr in der Bildergalerie ...