Unsere Schule

Unsere Schulform hat schon eine lange Tradition.

 

Im Jahr 1911 wurde erstmals eine sogenannte Hilfsschule in Wittenberge gegründet. Sie befand sich im ehemaligen Elb-Zollhaus in der heutigen Bad-Wilsnacker-Straße 2.
Genau 50 Jahre später zog die Schule in das damalige Amtsgerichtsgebäude in der Perleberger Straße 165.
Als die Grundschule II in der Bahnstraße 99 einige Jahre nach der Wende ihre Türen schloss, öffneten wir diese wieder 1999, inzwischen als Allgemeine Förderschule. Heute sind wir die Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“ des Landkreises Prignitz.
Ende 2013 haben wir uns in der Hartwigstraße 1 eingerichtet. Hier lernen ca. 70 Schülerinnen und Schüler in einem grundsanierten hellen großen Gebäude. Neben den Klassenräumen verfügen wir über ein externes Physik-Chemie-Biologie-Kabinett, hier steht auch ein großer Töpfer-Brennofen, eine umfangreich eingerichtete Werkstatt, einen großen Computerraum sowie eine moderne Hauswirtschaftsküche, in der die Kinder auch ihr Mittagessen einnehmen können. Außerdem sind alle Klassenräume mit Computertechnik ausgestattet. Wir arbeiten mit interaktiven Tafeln. Wir haben eine Turnhalle und können den Veritas-Sportplatz unseres Kooperationspartners, dem Boxsportverein, nutzen. Die Schwimmhalle haben wir quasi vor unserer Tür, dort findet der Schwimmunterricht statt. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Vorbereitung der Kinder und Jugendlichen auf die Herausforderungen des Lebens. Deshalb nehmen die Fächer Wirtschaft-Arbeitslehre-Technik, Hauswirtschaft und Informatik/Berufsorientierung einen besonderen Platz ein. In Schülerpraktika, Praxislerntagen, Betriebserkundungen, Zukunftstagen und umfangreichen Projekten mit Unterstützung unserer Kooperationspartner sammeln unsere Schülerinnen und Schüler erste wertvolle Erfahrungen in der Arbeitswelt.
Aktuelle Zahlen
(Schuljahr 2017/2018):
Anzahl der Klassen: 7
Lehrer/innen: 10
andere schulische Mitarbeiter: 2
Das aktuelle Schulportrait auf dem Bildung-Brandenburg-Server.